Montag, 28. Januar 2008

Wollfee...

...und ich bin dabei!
Soeben angemeldet!

1. Mit welchen Wollsorten (aus welchem Material) strickst Du gerne? Welche Wollsorten magst Du gar nicht?
Ich stricke am liebsten aus Wollmischungen, möglichst ohne Synthetiks! Regelrecht hassen tue ich diese Fusselwolle, aus der manche Menschen Schals stricken!

2. Hast Du eine oder mehrere Lieblingsfarben? Welche Farbkombinationen bevorzugst Du? Uni oder lieber gestreift / bunt? Welche Farben gefallen Dir nicht?
Ich mag nicht so gerne diese typischen Mädchenfarben: rosa, pink,...allerdings bordeuxrot geht schon wieder. Auf grün stehe ich momentan auch nicht so!
Ansonsten mag ich vor allem Erdtöne.

3. Mit welchen Stricknadeln arbeitest Du? Rundstricknadeln, Stabnadeln, Nadelspiel? Bambus, Alu, Plastik, Holz?
Alles, was nicht niet- und nagelfest ist! Sogar Pfeile mussten schonmal dran glauben.

4. Was strickst Du so? Socken, Tücher, Pullover, ...
Alles außer diese Lacesachen. Damit komme ich nicht so klar. Die Nadeln und die Wolle sind so fuddelich dünn.

5. Trägst Du selbstgestrickte Socken, Mützen, Handschuhe, Schals, Tücher, ...? Was trägst Du auf keinen Fall?
Socken, Handschuhe, Schals - ja
Mützen, Tücher - nein, allerdings habe ich die Anleitung des Heidetuchs hier und möchte es irgendwann mal ausprobieren

6. Welche Schuhgröße hast Du? Fußlänge in Zentimetern?
Größe 36

7. Bevorzugst Du bestimmte Muster (z.B. Zopf- oder Lochmuster)? Welche Muster gehen gar nicht?
An Socken mag ich Lochmuster nicht so sehr. Ansonsten keine Einschränkungen

8. Trägst Du Schmuck? Welchen? Ohrringe (mit Ohrlöchern), Ringe (Ringgröße), Uhren, Ketten, ...? Aus welchem Material (Silber, Edelstahl, Modeschmuck, ...)?
Nur meinen Ring vom großen J.

9. Liest Du gerne? Was? Oder magst Du Hörbücher? Welches Genre?
Ich lese gerne witzige und tiefsinnige Bücher. (z.B. Hape Kerkeling: Bin dann mal weg) Höre auch Hörbücher! Keine grausslichen Sachen, Fantasie, Horror, etc..

10. Hast Du eine Amazonwunschliste oder etwas Ähnliches?
Sehr gerne hätte ich mal die Bücher von John Seymour und Elizabeth Zimmermann.

11. Was machst Du noch gerne in Deiner Freizeit? Andere Handarbeiten oder Basteln oder ...?
Ich bin sehr vielseitig:
Töpfern, Nähen, Filzen, Perlenarbeiten, Schmuck, Backen, Gartenarbeit, alte Obstsorten interessieren mich

12. Welche Musik hörst Du gerne? Kannst Du mp3s abspielen?
Alles außer Volksmusik.

13. Sammelst Du etwas? Was?
Wolle, Spinnräder, Stoff, Nähgarn,...

14. Bevorzugst Du lieber praktische Dinge oder hübsche Kleinigkeiten?
Ich habe lieber praktische Dinge!

15. Wie ist Dein Familienstand?

16. Hast Du Haustiere?
Jein! Eine Adoptivkatze.

17. Hast Du Allergien? Wenn ja, welche?
Bestimmte Medikamente und Äpfel.

18. Isst Du gerne Süßes? Was besonders gerne? Was magst Du nicht?
Ich mag gerne Schokolade und Karamel. Am besten in Kombination.
Nicht so gerne mag ich Gummibärchen.

19. Trinkst Du Tee und / oder Kaffee? Welche Sorten bevorzugst Du?
Kaffee JA, Hab eine Padmaschine!
Tee, nur Kräuter- und Früchtetees

20. Hast Du einen Lieblingsduft? Magst Du Duftöle oder Duftkerzen?
Eher nicht!

21. Duscht Du lieber oder badest Du auch gerne?
Egal

22. Gibt es Etwas, das Du Dir schon lange wünscht? Was?
Das Ashford Joy und genügend Platz für meine Sachen ;-)

23. Möchtest Du Deiner Wollfee noch etwas mitteilen?
Liebe Wollfee, ich freu mich auf Dich!

Bilder, Bilder, Bilder

Strickfilztasche: zu verkaufen oder tauschen! Bei Interesse bitte melden! Weitere Strickfilztasche: siehe oben!
Socken nach meiner Universalanleitung aus Opal Herbstmeldodie. Ich bin nicht sehr glücklich mit der Wolle, denn sie fusselt nach dem Waschen ganz fürchterlich.
Socken Rainbow für den kleinen J.. Meine Art der Resteverwertung.
Socken in Gr. 44/45 aus Wolle, Seide und Ramie. Die Farbe würde ich als senfgelb bezeichnen. Der kleine J. nennt sie "pipi und kaka", was ich sehr treffend finde! Dem großen J. sagen die Socken, bis auf die Farbe, sehr zu! Er wünscht sich die gleichen in einem dezenten Jeansblau.
Die Zeiten ändern sich!

Dienstag, 22. Januar 2008

Es wird Zeit für Bilder!

...stelle ich fest und da die Sonne scheint, mache ich solche gerade reihenweise!

Allerdings habe ich heute noch einen vollen Terminkalender:
- Bank
- Tuppertante - Ware abholen und bezahlen
- Kleinen J. abholen und in den Töpferkurs fahren
- währendessen Kaffeetrinken und Stricken
- Tupperware verteilen.

Heute abend kommt noch Besuch...aber irgendwann komme ich schon noch dazu, die Bilder einszustellen!

Sonntag, 20. Januar 2008

Sonntag!

Der große J. ist da!
Der kleine J. lümmelt in seinem Zimmer rum!
Ich kann tun und lassen, was ich will. Außer der Wäsche, aber das geht so nebenbei!
Mach mir jetzt nen Kaffee und strick ne Runde an meinen Socken.

Freitag, 18. Januar 2008

Babykleidung


So, geschafft: Das Pucksäckchen ist fertig! Dazu gibts ein paar Socken und eine Mütze, damit das Kleine ordentlich warm hat!


Das nächste Baby ist gestern angekommen! Genauere Infos fehlen noch.

Donnerstag, 17. Januar 2008

Kindersegen!

In meinem Bekanntenkreis kommen in den nächsten Wochen zum Baby vom 30. Dezember noch zwei weitere dazu.
Das Baby, das schon auf der Welt ist, kam leider sehr klein und leicht in unsere Welt. Ein Gespräch mit der Mama hat mich dazu veranlasst, Kleidung für das kleine Würmchen herzustellen. 42 cm lang und 1800 g leicht ist das Bobbelchen. Ich werde zunächst mal einen Pucksack stricken aus Huundertwasserwolle Regentag auf Liebe Wellen. Schon den Namen finde ich sehr passend.

Samstag, 12. Januar 2008

geplatzte Kohlroulade

Wie verwöhnt man einen gestressten, von der Montage heimkommenden Mann?
Da kam mir die Erkenntnis: Liebe geht durch den Magen!
Geplatzte Kohlroulade:
500 g gemischtes Hackfleisch
500 g Weißkraut
500 g Kartoffeln
500 g passierte Tomaten
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 Teelöffel Kümmel
1 Schuß Essig
1 Liter Brühe
1 Rosenpaprika
Salz und Pfeffer

Zwiebeln und Knobi fein würfeln und mit dem Hackfleisch scharf anbraten.
Das Weißkraut in Fleckerl schneiden und ebenfalls in die Pfanne geben und schön anbraten.
Kartoffeln in kleine Würfel schneiden (je kleiner, um so schneller) und mit anbraten.
Dann die passierten Tomaten dazu, Kümmel, Rosenpaprika und Essig rein geben. Wenn alles schön kocht, die Brühe angießen.
Möglichst sanft köcheln lassen. Eventuell Brühe nachgießen.
Vor dem Servieren abschmecken und gegebenenfalls mit Salz und Pfeffer nachwürzen.
Ich reiche immer Weißbrot dazu, da kann man zum Schluß die Soße so richtig gut aus dem Teller tunken!

Der Mann ist satt, zufrieden und schlummert!

Mittwoch, 9. Januar 2008

Grießschnitten

So haben sie sich in der Pfanne gestapelt!





Und so sahen die Teller danach aus!
Grießschnitten mit Apfelmus (4 Personen):
1 Liter Milch mit einem Stückchen Butter und einer Prise Salz zum Kochen bringen.
250 g Grieß einrieseln lassen und unter ständigem Rühren fest werden lassen.
Die Masse etwa 2 cm dick auf eine ebene, vorher gefettete Fläche streichen und auskühlen lassen. Danach die Grießmasse in Stücke schneiden und in einer Pfanne von beiden Seiten knusprig anbraten.
6 Esslöffel Zucker mit 1 Teelöffel Zimt verrühren und in ein flaches Gefäss geben.
Die noch heißen Grießschnitten im Zimtzucker wenden und zusammen mit Apfelmus oder Kirschen oder Blaubeeren oder....servieren!

Ich habe einen...


Schutzengel!

Als Dank für unsere Kleiderspende anlässlich St. Martin.

Bei uns in der Familie gibt es folgenden Brauch:

An Sankt Martin teilt man seine Kleider mit bedürftigen Menschen, so wie einst Sankt Martin seinen Mantel mit dem Bettler teilte! So haben wir im alten Jahr einen Hilferuf der Erzieherin eines Kindes aus sozial sehr schwachen Verhältnissen erhalten. Der kleine J. durchwühlte seinen Kleiderschrank nach Klamotten, die nicht mehr passten. Alles, was noch in Ordnung war, wurde dieser kinderreichen Familie gespendet. Wir als Spender wollten anonym bleiben. Die Übergabe erfolgte durch die Erzieherin. Aber ich freue mich immer sehr, wenn eines der Kinder in den abgelegten (teilweise selbstgestrickten) Kleidern meines Sohnes sehe.

Als Dank für unsere Unterstützung hat mir eine andere Erzieherin einen Schutzengel gebastelt.

Ich bin so gerührt! Vielen, lieben Dank!

Ruhe kehrt ein!

Merkwürdig! Wenn der Weihnachts-, Geburtstags- und Neujahrswahnsinn hinter uns liegt, kehrt hier im Hause Ruhe ein, und ich lasse sie gewähren! Mit meinem neuen iPod Nano kann ich das auch richtig genießen!
Vorgestern hatte ich eine supererfolgreiche Tupperparty mit drei netten Gästen. Es war ein richtig netter Frauenabend.
Gestern wurde der Christbaum abgeschmück, traditionsgemäss aus dem Fenster geworfen und anschließend verbrannt. So ein rituelles Christbaumverbrennen hat schon was! Der kleine J. hatte einen Riesenspaß, den Baum zu zersägen und beim Zündeln.
An den Weihnachtsfeiertagen habe ich begonnen, Whitney ("Classic Cafe" von Rowan) aus der Kangorawolle vom Wolldrachen zu stricken. Ich bin bereits in der Hälfte des ersten Ärmels.
Ausserdem stricke ich gerade Riesensocken aus Wolle/Seide/Ramie. Vor vielen Jahren habe ich so eine Mischung in Tübingen erstanden, allerdings war diese so rauh, dass mir die Finger beim Stricken wund gerieben wurden. Die neue Wolle allerdings ist echt ein Traum. Ein Socken in Größe 43/44 bis 45/46 ist bereits fertig.
Leider habe ich mal wieder keine Bilder!