Samstag, 12. Januar 2008

geplatzte Kohlroulade

Wie verwöhnt man einen gestressten, von der Montage heimkommenden Mann?
Da kam mir die Erkenntnis: Liebe geht durch den Magen!
Geplatzte Kohlroulade:
500 g gemischtes Hackfleisch
500 g Weißkraut
500 g Kartoffeln
500 g passierte Tomaten
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
1 Teelöffel Kümmel
1 Schuß Essig
1 Liter Brühe
1 Rosenpaprika
Salz und Pfeffer

Zwiebeln und Knobi fein würfeln und mit dem Hackfleisch scharf anbraten.
Das Weißkraut in Fleckerl schneiden und ebenfalls in die Pfanne geben und schön anbraten.
Kartoffeln in kleine Würfel schneiden (je kleiner, um so schneller) und mit anbraten.
Dann die passierten Tomaten dazu, Kümmel, Rosenpaprika und Essig rein geben. Wenn alles schön kocht, die Brühe angießen.
Möglichst sanft köcheln lassen. Eventuell Brühe nachgießen.
Vor dem Servieren abschmecken und gegebenenfalls mit Salz und Pfeffer nachwürzen.
Ich reiche immer Weißbrot dazu, da kann man zum Schluß die Soße so richtig gut aus dem Teller tunken!

Der Mann ist satt, zufrieden und schlummert!

Keine Kommentare: