Mittwoch, 27. Februar 2008

4 Uhr, die Frisur hält...

...oder so ähnlich!
Warum nur kann ich wieder nicht schlafen?
Es ist allerdings nicht so, dass ich noch müde wäre oder dass mich das Nichtschlafen in irgendeiner Weise belastet.
Noch vor einem halben Jahr habe ich täglich 10 bis 11 Stunden geschlafen und war trotzdem nie erholt. Jetzt brauche ich meine 6 Stunden und wenn die um sind, werde ich einfach wach.
Wie einfach die Welt doch sein kann, wenn endlich erkannt wird, was man hat!
Kein Burn-Out, keine Überlastung, keine Psychose: Schlicht Borreliose. Die fieseste Krankheit, die mir je begegnet ist, weil sie so schleichend kommt und die Symptome meist nicht eindeutig sind. Die Patienten werden oft als Simulanten abgestempelt, nur weil die Ärzte zu unfähig sind, das zu diagnostizieren. Wenn das über Jahre oder Jahrzehnte so geht, belastet das wiederum das Nervenkostüm dermassen, dass dann plötzlich eine psychologische Diagnose gestellt werden kann. Die Ärzte sind glücklich, der Patient verzweifelt.
Warum kann man in solchen Fällen nicht einfach mal Blut nehmen und die 70 Euro investieren, die das Labor verlangt?!?!
Ich habe die Untersuchung selbst verlangt, mit der Vorgabe, die Kosten zu übernehmen, falls das Ergebnis negativ ist. Da haben die Ärzte noch milde gelächelt.
Als das Ergebnis da war, ist dann plötzlich bei den Ärzten die Panik ausgebrochen. Ich habe mich zurückgelehnt, denn ich wußte, jetzt wird alles anders. Arzt gewechselt, ein halbes Jahr Tabletten geschluckt, mit alternativen Heilmethoden das völlig zerrüttete Immunsystem wieder aufgebaut, als geheilt - von allen Ärzten - entlassen.
Fazit: Man muss auf seine innere Stimme hören, den sie weiß, was wirklich mit einem los ist und man kann sich durchaus auf sie verlassen.
Ich habe sehr viele nette Menschen kennengelernt.
Ich habe mich von vielen nicht netten Menschen getrennt.
...und es geht mir gut!

Keine Kommentare: