Samstag, 23. Februar 2008

Archaische Tätigkeiten...

Definition laut Wikipedia:
Im allgemeinen Sprachgebrauch wird die Bezeichnung Archaisch genommen für alte oder veraltete Denkweise, nicht mehr zeitgemäße raue Sitten, Riten und Gebräuche, oft für nicht zeitgemäßes raues Verhalten.

Wir haben einen Baum gefällt, entastet, in 30 cm Stücke geschnitten und gespalten, sowie aufgesetzt. Wir sind glücklich, zufrieden und müde. Ergo: Es sind nicht immer die neumodischen Dinge, die zum höchsten Glücksgefühl verhelfen!

Zählt Stricken auch schon zu den archaischen Tätigkeiten???

Keine Kommentare: