Mittwoch, 30. April 2008

Hexennacht!

Heute ist bei uns Hexennacht!
Da wird ausgiebigst gefeiert und natürlich gehext.
Alles, was nicht niet- und nagelfest ist, wie z.B. Gartentürchen, Fußabstreifer, Blumenkübel, kann verhext werden. Deshalb muss heute alles reingeräumt werden.
Andererseits müssen die Hexen schauen, dass sie was zum Hexen finden. Die oberste Regel ist: Es darf nichts kaputt gemacht werden!
Der kleine J. hat einen perfiden Plan geschmiedet:
Da der Opa ein bischen pedantisch ist, will er ihm an Bäume und Gartenzaun Luftballons hängen. Ein noch üblerer Plan von mir ist es, zur Befestigung Kabelbinder zu verwenden!
Vielleicht setzen wir ihm auch einen Ster Holz vor die Haustür,
oder mauern den Keller zu,
....
Wir werden sehen! Der Opa bewacht nämlich sein Haus!

Für mich als Kind war dieser Brauch etwas übermächtig Gutes, denn da konnte man Rache üben an den Erwachsenen, und es war erlaubt!
- Meinem Opa haben wir die Gummistiefel mit Wasser gefüllt.
- Meiner Mutter haben wir mal die Haustür mit Wackersteinen zugesetzt.
- Meinem Onkel haben wir einen Wagen voll Holz vors Auto, das im Hof stand, abgekippt.
- ...und auch ansonsten waren wir gute Hexen!

Ein herrlicher Brauch!

Keine Kommentare: