Sonntag, 13. Dezember 2009

Kelmscott I.

Beim Rückenteil bin ich bereits mit den Abnahmen fertig.



Samstag, 12. Dezember 2009

FlagBag Schweiz

einmal ungefilzt,
und gefilzt.

Ich habe jeweils einen Gegenstand mit aufs Bild genommen, damit man die Grösse der Tasche erahnen kann.

Wolle:
wetema´s Strickfilzwolle dick handpainted grau 800g
wetema´s Strickfilzwolle dick weiß Rest
wetema´s Strickfilzwolle dünn rot Rest

Anleitung:
Das Grundgerüst (Maschen- und Reihenanzahl) entsprechen der hellgrauen Tasche aus der Landlust.
Folgende Änderungen habe ich vorgenommen:

Vorder- und Hinterteil wurde seperat gestrickt ohne Grifflöcher.

Der Boden und die Seitenteile habe ich an einem Stücke gestrickt (10 Rippen kraus rechts, 64 Reihen für die Seite, 58 Reihen für den Boden, 64 Reihen für die Seite, 10 Rippen kraus rechts).

An der Innenseite des Vorder- und Hinterteils habe ich an der untersten KrausRechtsRippe 58 Maschen herausgestrickt und 10 Reihen im Perlmuster gestrickt (1re, 1li versetzt). Das ergibt die zwei Lappen, um den Reißverschluss einnähen zu können.

Vorder- und Hinterteil habe ich dann an dann mit einer 4,5 mm Nadel zusammengehäkelt und zwar so:
an den Seiten: (eine feste Masche, mit einer Luftmasche eine Masche überspringen)*
am Boden: in jede Masche eine feste Masche häkeln.
In der Rückreihe werden die Mausezähnchen aufgehäkelt, dabei immer eine feste Masche überspringen.

Schweizer Flagge:
30 M anschlagen
Reihe 1 bis 6: glatt rechts in rot
Reihe 7 bis 12: 12 M rot, 6 M weiß, 12 M rot
Reihe 13 bis 18: 6 M rot, 18 M weiß, 6 M rot
Reihe 19 bis 24: wie Reihe 7 bis 12
Reihe 25 bis 30: wie Reihe 1 bis 6

Alle Fäden vernähen.

Flagge wie oben beschrieben auf die Vorderseite häkeln und mit Mausezähnchen umranden.

Für die geflochtene Kordel werden aus der Seite nebeneinander 3 mal je 6 Maschen herausgestrickt und als I-Cord 1,3 mal so lang wie die gewünschte Länge gestrickt.

Flechten und auf der anderen Seite anhäkeln.

Fäden vernähen.

Bei 40°C in der Waschmaschine waschen!



Verfallen

bin ich der da.
Anleitung runtergeladen, Wolle ist da, Nadeln auch, ...

Freitag, 11. Dezember 2009

Abgebrannt!

Mein PC ist tot! Deshalb keine Bilder!

Stricke noch...

...Ausstellungsstücke für die Vitrine, wo ich meine Kurse gebe.
Fertig habe ich die längsgestreifte Tasche (graue Tasche mit lila Streifen) aus der Landlust.
Angeregt durch die hellgraue Tasche stricke ich gerade einen FlagBag "Schweiz". Momentan bin ich an den Henkeln. Dann fehlt noch die Flagge, die als Tasche vorne draufgenäht werden soll.
Ausserdem stricke ich schon die Osterkollektion für die Strickkurse: Tischläufer und Stischsets, Serviettenringe, Ostereier, Eierwärmer, etc. in den schönsten Frühlingsfarben.
Warum nur ist mir nicht weihnachtlich zumute???

Sonntag, 29. November 2009

1. Advent

8.30 Uhr: die Sonne scheint:
Frühstück im Freien denn am Färbetopf ist es schön warm!






Dienstag, 24. November 2009

Es weihnachtet...

in einem Monat ist Weihnachten!
Da wird es Zeit für Plätzchen...
...nach dem Rezept von Cynthia Barcomi für Lebkuchen-Kekse von Schwartau.

Donnerstag, 15. Oktober 2009

Der Herbst,...

...der Herbst, der Herbst ist da!
Für mich die schönste Jahreszeit:
Die Blätter färben sich bunt.
Es ist draußen knackekalt.
Und drinnen warm.

Freitag, 9. Oktober 2009

Ishbel


Endlich gespannt!
Lange habe ich überlegt, wie ich es machen könnte.
Die Lösung war dann eine mit Folie bedeckte Matratze. Das funktioniert prima.
ABER:
Liebe Kinder, bitte nicht nachmachen! Besonders dann nicht, wenn ihr ein Wasserbett habt.

Dienstag, 29. September 2009

...und noch was...

Einen Schal für den kleinen J., gestrickt aus einem Knäuel Lana Crossa "Carina".
25% Superkid Mohair
23% Merino extrafine
10% Angora
35% Baumwolle
7% Polyamid
Perlmuster über 16 Maschen.

Eine klasse Wolle, die allerdings einen stolzen Preis hat, wenn man nicht ein einzelnes Knäuel aus dem Grabbelkorb ergattert, so wie der kleine J..

Zuschnitt

Außerdem habe ich mir eine Pellworm-Jacke zugeschnitten.
Den Stoff habe ich schon x Jahre hier. Es ist eine camelfarbene Kaschmir-Wolle-Mischung.
Jetzt müsste ich nur mal noch nähen!

Verfilztes

Ich habe mir einen romantischen Tischläufer für meine neue Küche gefilzt.
Für meine neuen - noch nicht vorhandenen Stühle - habe ich schonmal ein Stuhlkissen probegefilzt. Auf der Rückseite ist das gleich Schachbrettmuster, nur gegengleich :-) .
Beides ist hauchdünn, denn ich mag diese dicken Filze überhaupt nicht.


Dienstag, 22. September 2009

Ich bin wieder drin!


Trotz Umzug habe ich auch ein bischen was gestrickt, genäht und gefilzt.

Ein Paar Kniestrümpfe - ursprünglich für den kleinen J. - aber nun für den besten Freund vom kleinen J. sind fertig geworden.


Eine Ishbel - angeregt durch Andrea - ist nach einer Reihe mit einem Fehler frühzeitig abgekettet worden und ist trotzdem prima! Bilder gibts keine, weil bei der auberginefarbenen Mohairwolle eh nicht viel zu sehen ist.

Eine weitere Ishbel ist entstanden. Die Wolle ist eine Wolle-Seide-Bambus-Mischung und wurde von mir selbst gefärbt. Es gibt nur zwei Knäuel. Einen hat Andrea bekommen, um eine Ishbel daraus zu stricken.

Ich muss noch die Faden vernähen und wenigstens ein bischen spannen. Aber wo??? Ich habe in der neuen Wohnung keinen Teppichboden, nur Laminat!

Montag, 21. September 2009

Immer noch ohne...

...Internetanschluß.

Der Techniker war da und hat unsere Telefondose angeschlossen. Er war schnell und gründlich. Er trug ein dunkelblaues T-shirt mit irgendeinem Logo drauf, das ich nicht kannte.

Ich: Sie sind also von der pinkenen Firma!
Er: Ne, ich bin nur ein Sub.

Ich: Gut!

...und ging meines Weges, fröhlich vor mich hinpfeifend, dass alles gut werden würde ....

Er - offensichtlich mit seiner Arbeit fertig: Ihr Telefon geht!
Ich: Schön! Und mein Internet???
Er: Sobald die Pinkene Firma von mir Bescheid hat, dass der Anschluß funktioniert, können sie in Ihrem Programm den Internetanschluß aktivieren.

Ich - immer noch fast fröhlich: Na, dann kann ja nicht mehr viel passieren!

Zwei Stunden später:

Das Telefon klingelt!

Sie: Die Pinkene Firma!
Ich: Jaha! Denke: Die sagt mir jetzt, dass meine Internet geht!
Sie: Der Techniker war da und hat Ihr Telefon angeschlossen?
Ich: Ach ne!
Sie: Waren Sie zufrieden!
Ich: Ja, sehr!
Sie: Gut, viel Spaß mit Ihrem Anschluß und Tschüß!
Ich: Halt! Was ist mit meinem Internet?
Sie: Dafür bin ich nicht zuständig!

Einen Tag später:

Post Von DER FIRMA:

Wir haben Ihren Auftrag erhalten....blabla...Ihr Internet wird wie beantragt in 8 - 10 Tagen freigeschaltet.

HÄ?

Dienstag, 8. September 2009

Umzugsanekdote

Die pinkfarbene Firma:
1. Anruf: Bitte stellen Sie von alter Wohnung auf neue Wohnung ohne Änderungen um!
T weiblich: Kein Problem, machen wir!
Großer J: Aber wir haben keine Dose in der Wohnung.
Tw: Macht nix, da muss eh ein Techniker raus. 6-10 Tage dauerts!
GJ: ok!
Eine Woche später:
T männlich: Hallo, ich wollte nur Bescheid sagen, dass in Ihrer Wohnung noch eine neue Dose gesetzt werden muss.
Ich: Weiß ich!
Tm: Da muss ein Techniker kommen.
Ich: Weiß ich!!
Tm: Ich schicke Ihnen einen Brief mit dem Termin!
Ich: Ich möchte den Termin jetzt wissen!!!
Tm: Geht nicht, anderer Sachbearbeiter!
Ich lobe mir die Bürokratie!

Donnerstag, 20. August 2009

Taufkleider

Hier die beiden Taufkleider, die ich heute den beiden Täuflingen übergebe: Und das Bettzeug für die Wiege:
Heute werde ich die Bezüge und den Himmel nähen! Das Polster für die Matratze bekomme ich erst am Freitagmorgen.

Ausserdem backe ich gerade Käsekuchen wie am Fließband, den am Samstag morgen wird meine Küche zerlegt und dann läuft da erst mal nichts mehr.

Dienstag, 18. August 2009

Ich stricke noch!

Ich bin gerade beim 3. Paar Kniestrümpfe für den kleinen J..

Außerdem habe ich eine Ishbel angeschlagen, aus Seide/Angora-Mischung in aubergine.

Im Urlaub habe ich an Pippa weitergestrickt.

Nebenher nähe ich: die beiden Taufkleider müssen bis Freitag fertig sein. Ausserdem brauche ich bis Samstag noch eine Matratze sowie Bezüge und Himmel für die Puppenwiege.

Montag, 17. August 2009

Ein Wochenende in der Schweiz

Das Panorama von der Bella Tola Hütte aus gesehen:





Die Wasserführung auf ca. 2500m Höhe:



Mittwoch, 5. August 2009

Puppenwiege

Die Puppenwiege für die Taufe meines Patenkindes habe ich gestern abgeholt und bin entzückt.
Es hat schon was ganz besonderes, wenn etwas nur für einen selbst hergestellt wurde.
Ich werde heute das Bettzeug nähen.

Halawa

Halawa - selbst hergestelltes Haarentfernungsmittel
inmitten meiner trocknenden Hibiskusblüten
- aufgenommen mit dem Handy - gar nicht schlecht!

Neues Handy

Direkt vor unserem Italienurlaub habe ich ein neues Handy bekommen, mit dem man auch recht gute Bilder machen kann, für den Fall, das die Kamera unterwegs sein sollte.
Es war ziemlich flach und eignete sich daher sehr gut, um in die Hosentasche gesteckt zu werden.
Als wir nun in Italien ankamen, durften wir mit dem Auto noch nicht auf den Campingplatz und vertrieben uns die Zeit damit, unserem Sohn das erste Mal das Meer zu zeigen.
Er hat es zwar in Schweden auch gesehen, aber durch die Schären sieht das aus wie Seen.
Der kleine J. war gemeinsam mit seinem Freund so überwältigt vom Meer, dass er schnurgerade samt Klamotten ins Meer rauslief. Immer weiter, mein Rufen hörte er schon nicht mehr.
Und was macht das Muttertier??? Stürzt mit allem, was sie am Leib trägt, ins Meer, um die Kinder zu retten. Samt Handy im Hosensack.
Also, ich kann sagen: Meerwasser ist schädlich für Handys, vor allem in hohen Dosen!
Wieder zu Hause habe ich mir ein neues Handy bestellt: Mit noch besserer Kamera ;-), aber so groß, dass ich es auf keinen Fall in die Hosentasche bekomme.

Sonntag, 2. August 2009

Bella Italia

Caorle - die Kapelle der Madonna die Angelo, die alle fünf Jahre für eine Messe mit einem historischen Ruderboot über das Meer in die Innenstadt gebracht wird. Die Fischer begleiten Ihre Beschützerin in einer Prozession über das Wasser.Portogruare - historische Mühle

Der schiefe Campanile von Portogruare
Wasserkanäle und Bäche durchziehen die Altstadt, die im Stil der venezianischen Gotik gebaut wurde.

Iulia Concordia - In der Antike war der Ort eine 42 v.Chr. gegründete römische Kolonie mit dem Namen Iulia Concordia an der Stelle, wo sich die römische Via Annia und die Via Postumia kreuzten.

Montag, 20. Juli 2009

Urlaub

Die beiden nächsten Wochen bin ich in URLAUB!

Samstag, 18. Juli 2009

Ok,Ok!

Es wurde noch was mit "Schwerelos".
Vor allen Dingen hat mir das Ende der Geschichte imponiert.
Momentan höre ich "Glennkill" von Leonie Swan - zum zweiten Mal.

Dienstag, 14. Juli 2009

Ildiko von Kürthy "Schwerelos"

Das ist mein aktuelles Hörbuch. Ich bin bei CD 1 und es zieht sich. Die CD bleibt im Auto, wenn ich aussteige, was mir mit D. Glattauers beiden Büchern nicht passiert wäre.
Vielleicht wirds ja noch...

Sonntag, 12. Juli 2009

Gestricktes, Gefilztes, Genähtes












Gestricktes, Gefilztes

Einige Dinge, die ich in letzter Zeit produziert habe, ohne direkte Verwendung dafür zu haben. Deshalb gehen sie alle zu DaWanda.







Gut gegen Nordwind von Daniel Glattauer

Dieses Hörbuch hatte ich im meinem Socken-die-Freude-machen-Päckchen von Küstensocke.
In ganz kurzer Zeit hatte ich die vier CDs durch und das Folgebuch musste her - Alle sieben Wellen.
Also bei libri downgeloadet und ab damit in den CD-Player.
Ich würde jetzt gerne was neutrales schreiben, aber das geht nicht!
Mich haben diese beiden Hörbücher fast umgehauen, ich konnte keinen Meter fahren ohne die gerade aktuelle CD.
So schlicht dieses Buch gemacht ist - zwei Menschen schreiben sich e-Mails - so tief geht es doch.
Es werden viele teils auch schwerwiegende Fragen behandelt, nicht zuletzt die nach dem Betrug am Partner und wann er eigentlich beginnt. Beginnt er schon, wenn ich einem anderen Mann e-Mails schreibe?
Ich hatte schon lange kein (Hör-) Buch mehr, das mich so gefesselt hat. Hut ab vor diesem Autor.
Der letzte, der das geschafft hat war Fynn mit Mister Gott, hier spricht Anna.
PS: Falls jemand das Hörbuch leihen möchte, bitte hinten anstellen ;-)

Montag, 6. Juli 2009

Taufkleid Prototyp

Meinen freien Tag nutze ich, um den Prototy der Taufkleider zu nähen:
Das Schnittmuster:
zerlegt in Einzelteile:
Der zugeschnittene Stoff:


Freitag, 3. Juli 2009

Die Post war da!!!!


1.

Der kleine J. hat von Tina eine Lieferung Match Attax Karten bekommen. Bilder konnte ich keine machen, da der Kleine viel zu schnell war...

Das mit der 3 wird noch ein bischen dauern, denn im Sommer beginnt für ihn erst die Schule!

Vielen Dank für die Lieferung, Tina!


2.


Für mich war gestern schon das Paket von Socken-die-Freude-machen in der Post. Meine Fee war Küstensocke und geschickt hat sie mir das da:

Beginnend bei 12 Uhr im Uhrzeigersinn:

- Tee

- ein Postkartenblock mit wunderschönen Naturaufnahmen zum Thema "Unterwegs"

- 3 Päckchen MatchAttaxKarten für den kleinen J.

- ein Notizbuch in einer rattenscharfen Farbe

- Lavendelbeutel (hoffe ich! Ich weiß nicht so genau, was das ist)

- leckere Schokolade

- ein Hörbuch (hat´s leider nicht auf´s Bild geschafft)

- ein Knäuel Sockenwolle

- und außerdem die Socken für mich:

- und die Socken für den kleinen J.:

Der wollte bei 30°C die Socken nach dem Fotografieren sogar anlassen....

Vielen, lieben Dank, Antje! Du hast meinen Geschmack sehr gut getroffen!

Mittwoch, 24. Juni 2009

Taufkleider brauchen auch Täschchen

...wenn die Täuflinge schon 4 und 3 Jahre alt sind!
Andrea hat mir mal eine Häkelanleitung geschickt, die werde ich jetzt mal suchen gehen!

Rose wächst

Es ist wirklich kein gutes Bild von meiner Rose aus Kim Hargreaves Breeze,
aber man sehen, dass man nichts sieht!
Mein erster Versuch hat einen ziemlich beuligen Übergang ergeben.
Ein zweiter Versuch hat ergeben, dass ich einfach eine Grösse kleiner nehmen muss.
Wieso sind 6 Grössen angegeben, aber in der Anleitung sind dann nur noch fünf da???
Eine Errata habe ich auch nicht gefunden.

Sommer

Heute war ich mit dem kleinen J. im Wald und habe Heidelbeeren gepflückt. Meine Hände und seine Zunge sind jetzt lila.

Dafür haben wir ein Döschen voller Heidelbeeren, die morgen zu einer Tarte aux myrtille verarbeitet wird.

Ich bin schon sehr gespannt.

Freitag, 19. Juni 2009

Neuer Keilrahmen + Ribbel

Heute habe ich mir einen weiteren Keilrahmen besorgt, damit ich kleinere Stücke weben kann.
Ich habe geplant, eine Tasche zu machen, die natürlich gefilzt wird.
Meine Rose habe ich gestern begeistert weiter gestrickt und irgendwie wurde das Rückenteil immer beuliger. Nach genauem Nachzählen habe ich erkannt, dass ich die falsche Grösse stricke, aber erst nach dem Bündchen. Jetzt heisst es, RIBBELN,...................

Sonntag, 14. Juni 2009

Neue Badebomben

Diesmal sind sie quaderförmig geworden und bereits mit Etiketten und Inhaltsangabe versehen. Fünf Stück sind mir geblieben, der Rest wurde verschenkt.