Samstag, 28. März 2009

Mein Atelier...

...wächst und gedeiht!
Gezwungenermassen räume ich nun endlich all meine wolligen Dinge in das Atelier. Ich kann es nicht fassen, wieviel Zeug da zum Vorschein kommt.
Die Besitzerin - eine Dame von fast 80 - hat gestern erzählt und gezeigt:
Sie besitzt ein Spinnrad, das sie wie jede junge Frau in unserer Gegend als Jungendliche geschenkt bekam, sozusagen als Aussteuer. Ihr Onkel hat es selbst gebaut und es funktioniert heute noch einwandfrei. Die Wolle kam damals von den eigenen Schafen und aus der gesponnenen Wolle wurden Strümpfe gestrickt.
Das Waschen der Wolle erfolgte ohne Zusätze von Waschmitteln mit Bach- oder Brunnenwasser.
Erfreulicherweise gibt es sowohl Brunnen als auch Bach noch in unmittelbarer Nähe.

Keine Kommentare: